Samstag, 25. Mai 2013

Kasper - Türtheater....


Tri-tra-trallala, heute ist der Kasper da.
 
Das Geburtstagsgeschenk für den Lieblingsneffen war etwas außergewöhnlich:
 ein Kaspertheater, welches im Türrahmen befestigt wird und nach Gebrauch super platzsparend zusammengerollt aufgeräumt wird.
Tolle Idee! Und so sieht es aus:

 
Es ist doch immer wieder erstaunlich, was aus alten Stoffen und Stoffresten so entsteht!
Aus dem braunen Stoff habe ich mir 2 gleich große Stücke zugeschnitten (Größe abhängig vom Türrahmen). In der Mitte das Kasperfenster ausgeschnitten und das vordere Stoffstück mit Applikationen verschönert.
 
Kaspermütze mit kleinen Schellen
Im Kasperwald

Ist die Vorderseite fertig, die 2 großen Stoffteile rechts auf rechts legen.
Zur Verstärkung des Türtheaters kommen ober- und unterhalb des Fensters Holz-Rundstäbe (Baumarkt) zum Einsatz.
Dafür ca. 2cm über dem Fensterausschnitt und ebenso unter dem Fensterausschnitt die Tunnelnaht seitlich markieren, nur auf einer Seite (s. Foto). Wie groß der Tunnel sein muss, hängt von der Größe eures Rundstabes ab.
Nun werden die Längsseiten und die Unterseite zusammengenäht. Die Oberseite bleibt offen.
Den Tunnel dabei nicht mit zunähen! Bis zur Markierung nähen, Tunnel freilassen und ab der Markierung bis zur nächsten weiternähen, Tunnel freilassen und ab der Markierung wieder nähen.
Das ganze wird nun nach außen gewendet.
 
 
Auf der einen Längsseite sind eure 2 Tunneleingänge zu sehen.
Zeichnet euch auf der Vorderseite die beiden Tunnel (über die gesamte Breite) an und steppt diese.
 
 
Den Fensterausschnitt habe ich mit Schrägband gesäumt.
 
 
Die Vorhänge werden nach Fenstergröße zugeschnitten,
gesäumt und mittig überlappend oberhalb des Fensters aufgenäht.
!Bitte aufpassen, dass ihr den oberen Tunnel nicht zunäht, sondern unterhalb nähen!
 
 
Das Band für die Vorhänge habe ich mit Druckknöpfen befestigt.
Auf der Rückseite habe ich im unteren Teil eine Tasche angenäht, wo die Kasperpuppen ihren Platz während der Vorstellung finden.
(Hab aber leider kein Foto gemacht.)  :-(
 
Die Oberkante des Theaters wird gesäumt.
Zur Befestigung im Türrahmen haben wir uns für eine Teleskop-Gardinenstange (Stange für Duschvorhänge/Klemmstange) entschieden. Dafür wird an der Oberkante ein größerer Tunnel für die Stange gesteppt.
Stange reinschieben und fertig!
 
Ich hoffe ich habe alles verständlich erklärt,
für alle die auch eines nähen möchten.
Es kommt bei den Kids super an!
Wenn ihr Lust habt, schickt mir ein Foto von eurem Kasper-Türtheater!
Ich freue mich und wünsche ein schönes Wochenende
 
Eure Sandra 
 

Kommentare:

  1. Hallo Tante ;-)
    am liebsten könnte der Kasper jeden Tag kommen. Da war er nun am Sonntag schon wieder da.
    Gott sei Dank gibt es Geschichten im Netz zu finden, da die Fantasie auch langsam aufhört :-)
    LG nach Königstein.

    AntwortenLöschen
  2. Hat der Kasper wieder den Dieb besiegt??? Strahlende Kinderaugen!
    Supi, wenn selbstgemachte Geschenke so gut ankommen, da hat sich die "Arbeit" gelohnt. ♥

    AntwortenLöschen
  3. hallo Sandra,
    leider habe ich nicht verstanden, was mit der zweiten Stoffbahn, der Rückseite passiert - oder ist da nur eine doppelte Stoffbahn zusammengenäht und man sieht den Puppenspieler als "Hintergrund" des Bühnenausschnitts ?? für eine Aufklärung wäre ich dankbar -
    eine nähwillige Großmutter :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo nähwillige Großmutter, :o)
      ich hoffe ich habe die Frage richtig verstanden.
      Die großen Stoffbahnen, Vorder- und Hinterteil werden rechts auf rechts zusammengenäht. An den Längs- und der Unterseite, Tunnel für die Rundstäbe auch freilassen. Dies wird dann an der Oberseite gewendet. Dann verschwinden die Nähte nach innen.
      Somit hast du eine Stoffbahn, welche am Türrahmen hängt und der Puppenspieler sitzt dahinter. Er ist, wenn er sich klein macht, nicht sichtbar.
      LG Sandra

      Löschen

Ich freue mich über deinen lieben Kommentar.
Lg Sandra